Wissen : Fälschung an der Uni Bonn aufgedeckt

Ein ehemaliger Mediziner der Universität Bonn soll eine vielzitierte Studie über Epilepsie gefälscht haben. Das habe der Direktor der Bonner Klinik für Epileptologie, Christian Elger, herausgefunden, berichtet „Der Spiegel“. Die Daten seien 2003 Grundlage für einen Artikel im Journal „Nature Genetics“ gewesen. Der Mediziner sei 2007 entlassen worden. Der Artikel, der in den vergangenen Jahren fast 200 Mal zitiert wurde, wird in der aktuellen Ausgabe des Journals zurückgezogen. Dem Magazin zufolge hatte ein internationales Forscherteam um den Bonner Mediziner eine genetische Mutation als eine der Ursachen für Epilepsie ausgemacht. Der nun des Betrugs beschuldigte Forscher soll unter anderem Blutproben einer einzigen Person gleich mehreren Familienmitgliedern zugeordnet haben. Das Projekt war von der Volkswagenstiftung mit 1,16 Millionen Euro gefördert worden. dpaUNI BONN]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben