Fall Schavan : Uni Kairo will Schavan den Dr. h.c. entziehen

Der Dekan der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kairo will Annette Schavan den 2009 verliehenen Ehrendoktor entziehen. Der Rektor der Universität Ulm, der an der Verleihung teilnahm, hält das für nicht gerechtfertigt.

von

Die ehemalige Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) soll ihren Ehrendoktor der Universität Kairo verlieren. Dies sei die Konsequenz aus der Entscheidung der Uni Düsseldorf, ihr wegen Plagiierens den Doktortitel zu entziehen, erklärte der Dekan der geisteswissenschaftlichen Fakultät, Moataz Abdul Allah, nach einem Bericht des Magazins „Focus“ (Montag). Einen entsprechenden Antrag wolle er bei einem Treffen des Fakultätsrats im März stellen. Dies bezeichnet der Rektor der Uni Ulm, Karl Joachim Ebeling, als „nicht nachvollziehbar“. Ebeling war 2009 bei der Verleihung in Kairo zugegen; seine Uni ist an der German University Cairo (GUC) beteiligt. Schavan sei für herausragende Verdienste um die deutsch-ägyptische Zusammenarbeit in der Wissenschaft gewürdigt worden, das habe „nichts mit der Düsseldorfer Dissertation zu tun“, sagt Ebeling. GUC-Mitbegründer Hans Wolff rechnet damit, dass die Uni Kairo das Ansinnen des Dekans ablehnt. Es sei deplatziert, auch weil Schavan noch gegen die Düsseldorfer Entscheidung klagt. In ihrer Amtszeit hatte sie mehrere Ehrendoktorwürden im Ausland erhalten. Die Hebräische Universität Jerusalem will laut „Focus“ an der Ehrung von 2011 festhalten. Der Titel werde für lebenslange Errungenschaften verliehen und hänge nicht von akademischen Graden ab. (mit KNA)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben