Falling-Walls-Nachwuchspreise : Taubblinde können Isolation überwinden

Wie Taubblinde besser kommunizieren und Diabetes-Kranke besser leben können: Für solche Innovationen wurden Nachwuchstalente bei der Falling-Walls-Konferenz 2014 ausgezeichnet.

Drei Minuten hatten sie, um zu überzeugen. Beim Falling-Walls-Lab stellten am Sonnabend 100 Nachwuchswissenschaftler, Jungunternehmer und Innovatoren aus 34 Nationen in der Konrad-Adenauer-Stiftung ihre Ideen zu gesellschaftlichen Zukunftsfragen vor. Drei Gewinner traten dann am Sonntag bei der Falling-Walls-Konferenz auf: Jury-Sieger und Publikumsgewinner ist Tom Bieling vom Design Research Lab in Berlin; er hat eine Kommunikationstechnologie für Taubblinde entwickelt, mit der sie ihre Isolation überwinden können. Den zweiten Preis errang die Ägypterin Nermeen Youssef von der University of Alberta in Kanada. Sie will mit Hilfe von Blaulicht Fettzellen animieren, Insulin auszuschütten, so dass sich Patienten mit Diabetes Typ 1 kein Insulin mehr spritzen müssen. Dyllon Garth Randall (Südafrika), der Drittplatzierte, hat eine gewinnbringende Methode zur Aufbereitung von Abwasser entwickelt: Dabei herausgefilterte Salze können verkauft werden. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben