Fernwirkung : Teilchen der Quantenwelt kooperieren

Christian Meier

Die Welt der Quanten und die makroskopische Welt unterscheiden sich stark, wenn es um Messungen geht. Makroskopische Systeme werden davon nicht beeinflusst. Beispiel: Das Tempo eines Autos ändert sich nicht, wenn seine Geschwindigkeit gemessen wird. Ein Quantenobjekt hingegen verändert seinen Zustand, wenn man seine Eigenschaften misst. Ein Lichtteilchen beispielsweise kann verschiedene Polarisationszustände zugleich einnehmen. Sobald die Polarisation gemessen wird, „entscheidet“ es sich und nimmt einen konkreten Zustand ein. Damit nicht genug, auch entfernte Quantenobjekte „entscheiden“ sich in diesem Moment für einen eindeutigen Zustand. Ursache dafür sind sogenannte Fernwirkungen. Der Discord ist ein Maß dafür, wie ausgeprägt solche Fernwirkungen sind. Alle Quantensysteme, in denen es Fernwirkungen gibt, haben einen Discordwert, der größer ist als Null.

Bei makroskopischen Systemen, wie dem fahrenden Auto, ist der Discordwert Null, da es von der Geschwindigkeitsmessung nicht beeinflusst wird.

1 Kommentar

Neuester Kommentar