Reine Formsache - Folge 3 : Die Fitness-Rezepte zur Serie

Veganes Allerlei aus der Küche von Björn Moschinski, Küchenchef des Restaurants "MioMatto", in der Warschauerstraße. Schmackhaft mit vielen Kräutern, für Sie zum Nachkochen zu Hause. Die nötige Portion Eiweiß gibt der Tofu.

Björn Moschinski

MORGENS

Tofu-Rührei (für zwei Personen)

 

Sieht aus wie Rührei mit Speck! Ist es aber nicht. Dafür vollkommen vegan, also gesund, und fettarm dank Seidentofu. Das Frühstück kreierte der Küchenchef des "MioMatto".
Sieht aus wie Rührei mit Speck! Ist es aber nicht. Dafür vollkommen vegan, also gesund, und fettarm dank Seidentofu. Das Frühstück...Foto: promo/miomatto

1 Schalotte

80 g Räuchertofu (z.B. von Taifun)

160 g Tofu Natur

80 g Seidentofu

2 EL Rapsöl

1 Messerspitze Kurkuma

½  Bund Schnittlauch

Salz, Pfeffer

 Die Schalotte in feine Würfel, den Räuchertofu in feine Streifen schneiden und in einer heißen Pfanne mit dem Öl leicht anbräunen. Den Natur-Tofu mit einer Gabel in feine Stücke zerdrücken und mit dem Kurkuma und Salz vermengen. Die Mischung in die Pfanne geben und anbraten, bis der Tofu leicht braun wird. Den Seidentofu in grobe Stücke schneiden und in der Pfanne kurz mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 50g Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und unter das fertige Tofu-Rührei mischen.

 

 MITTAGS

Deftige Linsen-Gemüsepfanne ( für 4 Personen)

Mittags folgt eine vegan-deftige Linsen-Gemüse-Pfanne mit Rosmarin.
Mittags folgt eine vegan-deftige Linsen-Gemüse-Pfanne mit Rosmarin.Foto: promo/miomatto

1 Zucchini

1/4 Fenchel

2 Radieschen

1 gelbe Paprika

1 Schalotte

1/2 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

200 g rote Linsen

2 Zweige Thymian

1/2 Zweig Rosmarin

300 ml Gemüsebrühe

Pfeffer, Salz

 Zucchini, Fenchel, Radieschen und Paprika putzen und in grobe Würfel schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden und in einem Topf bei mittlerer Temperatur mit dem Öl anbraten. Die Gemüsewürfel mit den Linsen dazu geben und anschwitzen. Sobald das Gemüse Farbe bekommt, Thymian und Rosmarin dazu geben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen, bis die Linsen bissfest sind. Die Kräuterzweige heraus nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

ABENDS

Tomaten-Avocado-Carpaccio (für 2 Personen)

Am Abend der krönende Abschluss mit einem leichten Tomaten-Avocado-Carpaccio.
Am Abend der krönende Abschluss mit einem leichten Tomaten-Avocado-Carpaccio.Foto: promo/miomatto

1/2 EL Blaumohn

1/2 Limette

2 TL Olivenöl

1/4 TL weißen Balsamico

1/2 TL Agavendicksaft

Salz, Pfeffer

75 g Kräutersalat (z.B. Giersch, Spinat, Brennnessel, Rauke, Spitzwegerich o.ä.)

2  große Tomaten

2 reife Avocados

 Den Blaumohn mit dem Saft der Limette, Olivenöl, Balsamico und Agavendicksaft in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Kräutersalat waschen und anschließend trockenschleudern oder -tupfen.

Die Tomaten waschen, von Stiel befreien und in Scheiben schneiden. Die Avocado erst kurz vor dem servieren aufschneiden, den Kern entfernen und mit einem Löffel vorsichtig aus der Schale befreien. Anschließend in feine Scheiben schneiden und diese abwechselnd mit den Tomatenscheiben auf den Tellern verteilen. Den Salat in der Mitte drapieren und das Dressing über den Salat und die Tomaten/Avocadoscheiben geben. Sofort servieren da sonst die Avocado anläuft. Dazu frisches Bio-Brot vom Bäcker.

Tipp: Avocados laufen nicht dunkel an wenn sie ein wenig mit Zitronen oder Limettensaft eingerieben werden.

 

www.miomatto.de

1 Kommentar

Neuester Kommentar