Reine Formsache Folge 5 : Pilates: Alles unter Kontrolle

Pilates ist für die Gelenke schonender als viele andere Workouts. Die Übungen sollen kontrolliert und nicht ruckartig ausgeführt werden.

von
Kira Lingenberg gibt Pilates-Kurse in der Praxis Wasdaris.
Kira Lingenberg gibt Pilates-Kurse in der Praxis Wasdaris.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Was Pilates von anderen gängigen Workouts unterscheidet? „Es wirkt noch konzentrierter auf die tiefen Muskeln“, sagt Pilates-Trainerin Kira Lingenberg. „Und es ist schonender, weil es die Gelenke entlastet.“

Kontrolle ist ein zentraler Begriff von Pilates. Bewegungen sollen kontrolliert und konzentriert, nicht ruckartig oder mit Schwung ausgeführt werden. Schon gleich beim Einstieg mehr darauf achten, dass die Übung sauber ausgeführt wird als auf eine hohe Anzahl von Wiederholungen.

Während es bei den Übungen von Poster Nummer zwei vor allem um die Stärkung des Rumpfes und die Mobilisierung des Oberkörpers ging, widmen sich die Varianten, die Kira Lingenberg auf dem der Printausgabe am Dienstag beiliegenden Poster 5 zeigt, einem ganzheitlichen Training. Bauch, Beine, Po, Arme und Rücken sind dran. „Am effektivsten ist es, die Übungen beider Pilates-Poster abwechselnd die Woche hindurch zu trainieren, zwei bis drei Wochen lang.“ Dann ist schon ein Effekt zu spüren: ein neues Körpergefühl, ein gestärkter Rücken, ein festerer Bauch. Die Körperform wirkt definierter. „Pilates fördert die lange Muskulatur, nicht die kurze. Deshalb sieht man gestrafft und besser aus, eben nicht wie ein Bodybuilder“, sagt Kira Lingenberg.

Gut zu kombinieren ist das Workout mit Ausdauersportarten. Zusätzliches Krafttraining muss nicht sein. Wer mit dieser Serie auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich für ein Training unter Anleitung entscheiden. Denn Pilates kann individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt werden. Am einfachsten im Studio, wo an Geräten beispielsweise mit der Spannung von Zugfedern gearbeitet wird.
www.kilates.de

Alle Teile der Tagesspiegel-Serie "Reine Formsache" finden Sie hier.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben