Reine Formsache - Folge 6 : Die Fitness-Rezepte zur Serie

Heute von Steffi Metz, Kochschule/Events/Feinkost Potsdam, Für 4 Personen

Steffi Metz

Morgens

Pfefferminztee mit Ingwer und Zitronengras

Besser als Kaffee als Starter: Tee mit frischer Minze, Ingwer und Zitronengras.
Besser als Kaffee als Starter: Tee mit frischer Minze, Ingwer und Zitronengras.Foto: Mike Wolff

50g Ingwer geschält und in Stücke geschnitten

3  Stücke Zitronengras

250 ml Wasser

1 Limette klein geschnitten

2 El Honig

Ingwer, Zitronengras und Wasser 10 Minuten kochen lassen und anschließend abseihen. Mit Honig und Limette abschmecken. Tipp: Je mehr Ingwer, desto schärfer wird der Tee.

 

Ei im Glas auf einem Salatbett mit geröstetem schwarzen Schinken

Frühstücksei, liebevoll angerichtet: im Glas auf einem Salatbett mit angeröstetem luftgetrockneten Schinken.
Frühstücksei, liebevoll angerichtet: im Glas auf einem Salatbett mit angeröstetem luftgetrockneten Schinken.Foto: Mike wolff

4 Eier

4 dünne Scheiben luftgetrockneter Schinken

4 Cornichons

8 Perlzwiebeln,

1 TL Kapernäpfel

1 Bund Ruccola und verschiedene Blattkräuter( Petersilie, Basilikum etc.)

etwas Zitronensaft und Olivenöl

 Eier weich kochen und abpellen. Schinken in feine Streifen schneiden. Kapern und Perlzwiebeln hacken. Ruccola und die Kräuter waschen und grob hacken. Kräuter und Salat mit Zitronensaft und Öl marinieren. Etwas Salz und Pfeffer dazu. Mit den restlichen Zutaten in 4 Gläser verteilen. Je ein Ei darauf setzen. Dazu passt Schwarzbrot am besten.

 

 

Mittags

Spinatsalat mit Speck Gorgonzola

Steffi Metz' erste Variante für ein leckeres Mittagsessen: Salat aus jungem Spinat mit Kartoffeln, Speck und Gorgonzola. Ist gesund und macht gut satt.
Steffi Metz' erste Variante für ein leckeres Mittagsessen: Salat aus jungem Spinat mit Kartoffeln, Speck und Gorgonzola. Ist...Foto: Mike Wolff

200 g Babyspinat

400 g fest kochende Kartoffeln

100 g Speck, 2 Schalotten,

3 EL Fruchtessig, 2 TL Senf, 1 EL Honig, 5 EL gutes Pflanzenöl

100 g Gorgonzola

100 g Weintrauben

Spinat waschen, Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. 10 Minuten kochen. Speck klein gewürfelt in einer Pfanne auslassen und knusprig braten. Mit dem Essig ablöschen und in eine Schüssel geben. Senf, Honig, Öl unter den Speck rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gekochte Kartoffeln damit marinieren.
Den Käse bröckeln, Trauben halbieren. Käse, Trauben und Spinat locker unter die Kartoffeln mengen.

 

Oder:

Gefüllter Kohlrabi mit Reis, Schafskäse, Tomaten, Kräutern

Variante 2 für einen mediterranen Mittag: Kohlrabi, gefüllt mit einer Mischung aus Reis, Tomate und Schafskäse. "Das riecht schon beim Zubereiten lecker", sagt Köchin Steffi Metz.
Variante 2 für einen mediterranen Mittag: Kohlrabi, gefüllt mit einer Mischung aus Reis, Tomate und Schafskäse. "Das riecht schon...Foto: Mike Wolff

4 kleine Kohlrabi

100 g Basmatireis

100 g Fetakäse,

150 g kleine, aromatische Tomaten

50 g Ruccola

 Kohlrabi schälen und aushöhlen. Kohlrabi und Reis al dente kochen. Restliche  Zutaten in gleich große Stücke schneiden, vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den Kohlrabi füllen. Im Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten bräunen.

 

Abends

Sauerkrautsuppe mit Meerrettich-Schmand

Etwas Warmes für den Abend: Sauerkrautsuppe mit Kartoffeln und einem Klacks Meerrettichschmand. Wer braucht da schon noch Brot?
Etwas Warmes für den Abend: Sauerkrautsuppe mit Kartoffeln und einem Klacks Meerrettichschmand. Wer braucht da schon noch Brot?Foto: Mike Wolff

2 Zwiebeln

400 g Kartoffeln (die Hälfte festkochend, die Hälfte mehlig)

200 g durchwachsener Speck

1 Liter kräftige Brühe

Lorbeer, Thymian

400 g Sauerkraut

Salz und Pfeffer

1 frische Meerrettichwurzel

1 Bund glatte Petersilie

1 Bund Schnittlauch

200 g Schmand

 Zwiebel  und Speck klein schneiden. Brühe in einem Topf zum kochen bringen. Zwiebeln,  Kartoffeln, Speck, Lorbeer und Thymian hinzufügen. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Sauerkraut im Sieb abtropfen lassen, evt. klein schneiden und zur Suppe geben. Die Suppe bei 15 Minuten leicht sieden lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 5 weitere Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen.
Frischen Meerrettich fein reiben, Petersilie und Schnittlauch fein schneiden. Meerrettich, Kräuter und Schmand verrühren und als Topping zur Suppe servieren. Dazu passt am besten dunkles Brot mit frischer Butter.

 

www.steffi-metz.de

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben