Forschung : Affen steuern gelähmten Arm mit ihren Gedanken

Mit Hilfe eines Mikrochips im Gehirn wieder laufen oder die Arme bewegen zu können – davon träumen viele Menschen, die gelähmt sind. Jetzt sind Forscher bei der Entwicklung einer solchen Technik einen Schritt weiter gekommen.

Dagny Lüdemann
Affen
Schweinsaffen (Macaca nemestrina). Die Hirnregion der Tiere, die Bewegungen steuert, wurde direkt mit den Muskeln verbunden - mit...Foto: dpa



Im Tierversuch gelang es den Wissenschaftlern von der Universität in Washington, Schweinsaffen (Macaca nemestrina) über eine künstliche Leitung vom Gehirn zu den Muskeln einen vorübergehend gelähmten Arm steuern zu lassen. Dazu legten sie eine elektrische Leitung vom motorischen Kortex der Tiere – der Hirnregion, die Bewegungen steuert – zu den Muskeln. Den Arm hatten sie betäubt. Nach einiger Zeit lernten die Affen, nach Futter zu greifen. Außerdem konnten sie ihr gelähmtes Handgelenk wieder drehen und gezielt in die Ausgangsposition zurückbringen. Ihre Ergebnisse haben die Forscher von der Universität Washington in Seattle online im Fachmagazin „Nature“ veröffentlicht.

Hoffnung für Querschnittgelähmte

Bisher besteht bei Menschen mit verletztem Rückenmark keine Möglichkeit, die nervliche Verbindung zwischen dem Gehirn und den Gliedmaßen wiederherzustellen. Obwohl ihre Arme und Beine voll funktionsfähig sind, können die Patienten sie nicht bewegen. Allerdings sind Querschnittgelähmte auch nach Jahren noch in der Lage, motorische Signale im Gehirn zu erzeugen. Deshalb hoffen die Washingtoner Forscher jetzt, auch für Menschen eine „Umleitung“ für verletzte Nerven entwickeln zu können. So könnten die Betroffenen gelähmte Gliedmaßen mit der Kraft ihrer Gedanken kontrollieren.

Erste Erfolge gibt es bereits bei der Entwicklung von Prothesen für Patienten, denen Arme oder Beine amputiert werden mussten. Auch diese computergesteuerten künstlichen Gliedmaßen werden allein durch die Kraft der Gedanken bewegt. Dagny Lüdemann

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben