Friederike Fless : Managerin der Archäologie

Friederike Fless (46) wurde am Mittwoch zur künftigen Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) gewählt. Sie tritt ihr Amt am 1. April 2011 an, als Nachfolgerin von Hans-Joachim Gehrke, der in den Ruhestand geht. Fless studierte Archäologie, Kunstgeschichte und Alte Geschichte in Trier, Würzburg und Mainz. Mit einer Arbeit über „Opferdiener und Kultmusiker auf stadtrömischen historischen Reliefs“ promovierte sie 1992. Kurz darauf führte sie ein Reisestipendium des DAI in etliche Außenstellen des Instituts rund ums Mittelmeer. Fless wurde Assistentin an der Uni Köln, in ihrer Habilitationsschrift ging es um Formen der figürlichen Vasenmalerei im alten Griechenland. 2003 wurde Fless Professorin an der FU Berlin. Dort profilierte sie sich als Wissenschaftsmanagerin: Seit 2004 ist Fless Sprecherin des Interdisziplinären Zentrums Alte Welt. 2007 war sie mit dem Forschungsvorhaben Topoi im Exzellenzwettbewerb erfolgreich. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar