FU und HU liegen vorn : US-Studenten lieben Berlin

Berlin ist mit Abstand der beliebteste Studienort für amerikanische Austauschstudierende. Es folgen typische süddeutsche Unistädte.

von
Die Freie Universität schneidet besonders gut ab. Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Die Freie Universität schneidet besonders gut ab.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Die Freie Universität steht vor der Humboldt-Universität auf Platz eins der Unis, an denen am meisten US-Studierende eingeschrieben sind, die einen Abschluss in Deutschland anstreben. Das gehe aus einem Bericht des Institute of International Education und aus Angaben des Statistischen Bundesamts hervor, teilt die FU jetzt mit.

Die meisten US-Studierenden sind an der FU eingeschrieben

An der FU waren 408 der insgesamt 2376 US-Studierenden mit Abschlussinteresse in Deutschland eingeschrieben, an der HU 309 Studierende. Es folgen die Universitäten Freiburg (189), Heidelberg (187) und Tübingen (151). Neben den längerfristig hier eingeschriebenen Studierenden kamen im Jahr 2013/14 zusätzlich 9544 US-Studierende für ein einziges Auslandssemester, ein Praktikum, eine Sommerschule oder einen Sprachkurs nach Deutschland.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben