Grüne : "Mehr feste Stellen in der Wissenschaft"

Die Grünen im Bundestag fordern einen „Pakt für den wissenschaftlichen Nachwuchs“. Es müssten Perspektiven her, heißt es.

von

Das deutsche Hochschulsystem biete Nachwuchswissenschaftlern keine verlässlichen Perspektiven, weil befristete Beschäftigungsverhältnisse unterhalb der Professur inzwischen die Regel sind, heißt es in einem Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Der Arbeitsplatz an einer Hochschule sei gegenüber privaten Arbeitgebern oder einer wissenschaftlichen Tätigkeit im Ausland bald nicht mehr konkurrenzfähig.

Bund und Länder sollten in einem Pakt vereinbaren, zusätzliche Professuren einzurichten, bis die Betreuungsrelation zwischen Lehrenden und Studierenden internationalen Standards entspricht, fordern die Grünen. Für Daueraufgaben in Forschung und Lehre sollten mehr unbefristete Stellen geschaffen werden. Die Juniorprofessuren sollten mit einem neuen Förderprogramm ausgebaut werden; nach positiver Bewertung sollten Juniorprofessoren eine unbefristete Stelle bekommen. Leiterinnen und Leiter von Nachwuchsgruppen müssten der Juniorprofessor gleichgestellt werden und das Promotionsrecht erhalten, heißt es.

1 Kommentar

Neuester Kommentar