Halle : 243 Millionen Jahre alte Dinosaurier-Spuren vorgestellt

Rund 243 Millionen Jahre alte Dinosaurier-Spuren sind am Donnerstag in Halle der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Der spektakuläre Fund, darunter eine 25 Meter lange Fährte, ist einmalig für Europa.

Dinosaurier
Der Abdruck der Saurierspur eines Isochirotherium ist im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle zu sehen. -Foto: dpa

Halle "Es sind die längsten und ältesten Fährtenspuren, die wir bislang von großen Dinosauriern in Europa gefunden haben", sagte der Paläontologe Cajus Diedrich, der die Spuren entdeckt hat. "Darunter ist eine rund 25 Meter lange Fährte mit 34 Fuß- und Handabdrücken eines fünf bis sechs Meter langen und 800 Kilogramm schweren Dinosauriers." Die Spuren wurden im Juni in einem Kalkstein-Tagebau bei Bernburg in Sachsen-Anhalt geborgen.

Laut Diedrich wurden auf einer 50 mal 40 Meter großen Muschelkalkfläche mehrere hundert bis zu zwei Zentimeter tiefe Saurierabdrücke gesichert. "Das ist die weltweit größte freigelegte Fläche aus dieser Zeitepoche des Mitteltrias", sagte Diedrich. Zudem entdeckten die Forscher unter der Dinosaurier-Fährtenschicht Knochen von Schwimmsauriern und Hai. "Die Kombination von Fährten- und Knochenfunden ist sehr selten", sagte der Wissenschaftler.

Die Tagebaufläche war damals der Wattbereich eines riesigen Meeres, dessen Boden sich unter wüstenartigen Bedingungen schnell verfestigt hatte. Dadurch blieben die Dinosaurier-Spuren bis heute gut erhalten. Nach Abschluss der wissenschaftlichen Arbeiten werden die Dinosaurier-Spuren in einer Sonderausstellung im nächsten Jahr im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle gezeigt. (saw/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar