Hans Bertram : Wie er wurde - was er ist

Unser Autor Hans Bertram in Kurzvorstellung und Mini-Interview.

Hans Bertram
Hans BertramFoto: Mike Wolff

WIE ER WURDE

Hans Bertram (64) ist Mikrosoziologe. Er lehrt und forscht seit 1992 an der Humboldt-Universität. Nach seiner Habilitation 1980 in Heidelberg lehrte er an der Bundeswehruniversität München und in Trier, zwischenzeitlich leitete er das Deutsche Jugendinstitut (München). In frühen Jahren mit Fragen sozialer Ungleichheit und Familiensoziologie beschäftigt, wandte sich Bertram in Berlin unter anderem dem demografischen Wandel in Ostdeutschland zu. Seit 2004 ist er Vorsitzender des Beirats für Familienpolitik der Landesregierung Brandenburg. Zuletzt erschien von ihm der Unicef-Report „Kinder stärken für eine ungewisse Zukunft“ (2010) und „Familie, Sozialisation und die Zukunft der Kinder“ (2009; mit Birgit Bertram).

WAS ER IST

Ihre Identität in einem Satz
Westfale.

Drei Bücher, die Sie zuletzt mit Begeisterung gelesen haben

Wolfgang Büscher: Hartland. Zu Fuß durch Amerika; Amartya Sen: Die Identitätsfalle; Joyce Appleby: Die unbarmherzige Revolution. Eine Geschichte des Kapitalismus.

Drei kulturelle Höhepunkte in diesem Jahr
Choriner Musiksommer: Beethovens „Pastorale“ (6. Sinfonie); Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra: Jazz Brunch Long Bay; Symphony Youth Orchestra: Wagners Rienzi Ouverture, Händels Wassermusik, Mozarts 3. Hornkonzert

Die letzten Urlaubsorte
Calabash (North Carolina), Seiser Alm.

0 Kommentare

Neuester Kommentar