Wissen : Heller als 100 Sterne

Forscher finden Erklärung für Supernova

Wenn ein Stern in einer Supernova explodiert, muss das keineswegs sein Ende bedeuten: Von extrem schweren Sternen können mehrere solche Explosionen ausgehen, in denen sie mehr und mehr an Masse verlieren. Prallen die bei diesen Explosionen ins All geschleuderten Materiewellen aufeinander, entstehen gewaltige Leuchterscheinungen.

Das berichten amerikanische Wissenschaftler um Stanford Woosley von der Universität von Kalifornien in Santa Cruz im Fachmagazin „Nature“ (Band 450, S. 388). So erklären sie beispielsweise die Supernova SN 2006gy, die Astronomen im vergangenen Jahr in Erstaunen versetzte. Sie war hundertmal heller als eine durchschnittliche Supernova und die zweithellste je beobachtete.

Forscher um Simon Zwart von der Universität in Amsterdam halten dieses Ereignis dagegen für einen Zusammenstoß zweier Sterne. Sollte diese Idee zutreffen, würden sich die zugehörigen Sterne in etwa einem Jahr, wenn das Glühen der Supernova erloschen ist, aufspüren lassen, wie die Forscher hoffen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben