Hertie School of Governance : Berliner Regierungsschule feiert mit Europawoche

Seit zehn Jahren lehrt und erforscht die Berliner Hertie School of Governance, was gutes Regieren ausmacht. Ihr Jubiläum feiert sie jetzt mit hochkarätigen Gästen wie Javier Solana.

von
Ort für künftige Führungskräfte. Die Hertie-School of Governance hat ihren Sitz in der Friedrichstraße.
Ort für künftige Führungskräfte. Die Hertie-School of Governance hat ihren Sitz in der Friedrichstraße.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Mit einer „Europawoche“ feiert die private Berliner Hertie School of Governance ab dieser Woche ihr zehnjähriges Bestehen. Einige freie Plätze für Interessenten gibt es noch für drei Veranstaltungen. Am Donnerstag (22.5.) diskutieren unter dem Titel „Aschenputtel Europa“ unter anderem der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn sowie Edmund Stoiber und Jürgen Trittin (18 Uhr, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften).

Käßmann und Röttgen diskutieren, was Europa zusammenhält

Am 27.5. spricht Henrik Enderlein, Direktor des Jacques Delors Instituts, unter anderem mit Margot Käßmann und Norbert Röttgen über die Frage, was Europa zusammenhält (18 Uhr 30, in der Hertie School, Friedrichstraße 180). Mit einer „Langen Wahlnacht“ begleitet die Hertie School die Entscheidung der Europawahl am Sonntag. Hier spricht der ehemalige EU-Außenbeauftragte Javier Solana, der die Hochschule künftig als „Senior Fellow“ unterstützt. Anmeldungen sind für alle drei Veranstaltungen unter events@hertie-school.org erwünscht.

Promotionsrecht seit 2012

Die Ende 2003 gegründete Hochschule will ihren Studierenden und Doktoranden modernes Regieren beibringen und dieses erforschen. Finanziell getragen wird sie maßgeblich durch die Hertie-Stiftung. Bisher sind aus den weiterführenden Masterprogrammen über 570 Absolventen hervorgegangen. Seit 2012 bietet die Einrichtung zudem ein Doktorandenprogramm an, nachdem sie zuvor das Promotionsrecht vom Land Berlin erhalten hatte. 2011 hatte der Wissenschaftsrat eine sehr positive Bilanz über die Arbeit der Hochschule gezogen.

- Das gesamte Programm der Europawoche findet sich hier.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar