Hochschulen : Fachhochschule auf zwei Campus

Berlins Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) wird auch in Zukunft nicht auf einem Campus zusammengeführt werden können.

Das teilte Hans-Gerhard Husung, Staatssekretär für Wissenschaft auf eine kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Sebastian Czaja mit. Nach ihrer Fusion mit der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) ist die Fachhochschule auf drei Standorten angesiedelt: in Schöneberg, am Ostkreuz und in Alt-Friedrichsfelde. Den Standort am Ostkreuz kann die HWR nun aufgeben, um Miete zu sparen. Der Fachbereich Berufsakademie soll von dort in die landeseigene Liegenschaft in Alt-Friedrichsfelde umziehen. Als „besondere Infrastrukturmaßnahme“ sei dort eine vom Studentenwerk betriebene „Cafébar“ geplant. Die technischen Fachrichtungen des Fachbereichs Berufsakademie würden in Alt-Friedrichsfelde „über eine angemessene Laborausstattung“ verfügen. Es seien „vielfältige Umbaumaßnahmen“ geplant. Durch eine „besondere Gestaltung der Außenanlagen“ solle die Attraktivität des Campus in Alt-Friedrichsfelde weiter verbessert werden, ein Wegeleitsystem solle auf die Hochschule hinweisen. (akü)

0 Kommentare

Neuester Kommentar