Wissen : Hummeln fliegen auf bunte Vielfalt

Hummeln nehmen längere Wege auf sich, um Pollen verschiedenartiger Pflanzen zu sammeln. Vielfalt bedeutet den Tieren mehr als die Menge oder Dichte der Blütenpflanzen, schreiben Biologen im Fachjournal „PNAS“. Außerdem wiesen sie nach, wie negativ sich Straßen und undurchdringliche Bauten auf die unterirdischen Hummelnester auswirken.

Shalene Jha von der Universität von Texas in Austin und Claire Kremen von der Universität von Kalifornien in Berkeley untersuchten, wie weit sich die Arbeiterinnen der amerikanischen Hummelart Bombus vosnesenskii auf Futterflügen von ihrem Stock entfernen.

Dabei zeigte sich unter anderem ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Dichte der Nester und der Natürlichkeit der Landschaft. Besonders die Versiegelung der Erde durch Wege und Straßen war ein Hindernis für die in Bodennestern siedelnden Hummeln. „Wir sind in Nordamerika möglicherweise in einer Bestäuberkrise“, sagte Shalene Jha. In der Landwirtschaft sollte auf mehr Abwechslung gesetzt werden, damit sich die Insekten wohl fühlen. „Hummeln zählen zu den effektivsten natürlichen Bestäubern“, sagte Shalene Jha. „Sie sind groß und können viel Pollen tragen.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben