Impfschutz : Bei Reisen nach Israel unter Umständen Impfung auffrischen

Jana Schlütter

Auch ein Land, das seit 25 Jahren als poliofrei gilt, ist nicht gegen die Viren gefeit. In Abwasserproben in ganz Israel werden seit dem Frühjahr Polioviren entdeckt, darunter in Jerusalem. Vor Aufenthalten in Israel, im Westjordanland oder im Gazastreifen sollten Reisende daher ihren Impfschutz überprüfen. Liegt die Polio-Impfung mehr als zehn Jahre zurück, sollte sie aufgefrischt werden, rät das Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf. Die europäische Seuchenbehörde ECDC hat außerdem seine Mitgliedsstaaten darauf hingewiesen, dass das Virus vom Nahen Osten nach Europa eingeschleppt werden könnte. Eine Bedrohung für nicht geimpfte Bevölkerungsgruppen könne nicht ausgeschlossen werden. Die ECDC schätzt, dass etwa zwölf Millionen Europäer unter 29 Jahren nicht oder nicht ausreichend gegen Polio geschützt sind.

0 Kommentare

Neuester Kommentar