KERNENERGIE : Weltweite Wiedergeburt

Atomkraft, nein danke – diese Devise gilt fast nur noch in Deutschland. Weltweit ist die Kernenergie im Aufwind, weil sie zumindest im Betrieb preiswert ist und bei ihrer Gewinnung kein Kohlendioxid entsteht. Allerdings sind die Kosten für Planung und Bau hoch.

Nach Angaben der World Nuclear Association sind 439 Kernreaktoren in Betrieb, 34 im Bau und 223 Anlagen beabsichtigt (Stand: 30. August 2007).

Am ehrgeizigsten ist China: Dort sind fünf Atomkraftwerke im Bau und 88 vorgesehen. Ebenfalls im Boot sind Länder wie Indien, Korea und Russland. Auch die USA setzen nach 30 Jahren wieder auf Kernenergie. Die Zahl der Atommeiler soll dort in den nächsten Jahren um ein Drittel wachsen, der Anteil an der Stromerzeugung sogar noch mehr, weil neue Anlagen mehr Energie erzeugen. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben