Wissen : Kleinstes Chamäleon der Welt entdeckt

Brauner Winzling. Das Chamäleon ist gut getarnt für ein Leben im Laub. Foto: dapd
Brauner Winzling. Das Chamäleon ist gut getarnt für ein Leben im Laub. Foto: dapdFoto: dapd

Die kleinsten Chamäleons der Welt haben Forscher auf Madagaskar entdeckt. Ihr Körper misst bis zu 16 Millimeter, mit Schwanz sind es bis zu 29. Die Winzlinge leben in der trockenen Laubstreu der Wälder und ernähren sich von noch kleineren Insekten oder Milben. Das Tierchen kommt aber offenbar nur auf der sehr kleinen Insel Nosy Hara vor der Nordwestküste Madagaskars vor. Die Biologen gaben ihm den Namen Brookesia micra. „Brookesia ist der vorgegebene Gattungsname und micra erklärt sich bei der Größe von selbst“, erläutert Frank Glaw von der Zoologischen Staatssammlung München, der an der Entdeckung beteiligt war. Die von Chamäleons bekannte Fähigkeit, die Farbe zu wechseln, hätten die Winzlinge aber nicht. NOSY HARA]dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar