Wissen : Koch-Preis für Hans Schöler

Der renommierte Robert-Koch-Wissenschaftspreis geht an drei Pioniere der Stammzellforschung. Die Robert- KochStiftung zeichnet den deutschen Forscher Hans Robert Schöler, den US-Wissenschaftler Irving Weissman und den Japaner Shinya Yamanaka mit dem mit 100 000 Euro dotierten Preis aus. Das teilte die Stiftung in Berlin mit. Die Auszeichnung zählt zu den hochrangigen Wissenschaftspreisen in Deutschland. Schöler ist Direktor am Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin in Münster. Weissman arbeitet an der Universität Stanford in Kalifornien und Yamanaka an der Universität Kyoto. Alle drei haben herausragende Leistungen in der Stammzellbiologie erbracht, die von großer Bedeutung für eine künftige Stammzelltherapie sind. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben