Wissen : Kultusminister: Abitur ist mehr wert als Lehre

Das deutsche Abitur soll nach einem einstimmigen Beschluss der Kultusminister höher bewertet werden als die meisten Berufsabschlüsse. In einer achtstufigen Abschlussskala sollen die Allgemeine wie die Fachgebundene Hochschulreife künftig auf Stufe fünf rangieren, dreijährige Lehrabschlüsse dagegen nur auf Stufe vier, zweijährige Ausbildungen auf Stufe drei. Nur „anspruchsvolle“ Berufsabschlüsse – wie Gesundheitsberufe – sollen dem Abitur gleichgestellt werden. Mit diesem Votum der Kultusministerkonferenz widersetzen sich die Länder den Forderungen von Bundesregierung, Wirtschaft und Gewerkschaften, Abitur und Lehre gleichwertig auf Stufe vier einzuordnen. Hintergrund ist die Absicht der EU, künftig allen jungen Menschen einen Europäischen Bildungspass auszustellen. Bachelor und Meisterbrief sollen auf Stufe sechs stehen. Der Masterabschluss kommt auf Stufe sieben, die Promotion auf acht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben