Mecklenburg-Vorpommern : Archäologen finden 1200 Jahre alten Silberschatz

Schatz gefunden: Auf 82 Münzen, einen Armreif und drei Silberbarrenstücke stießen Forscher in Mecklenburg-Vorpommern. Der Fund beweist, dass es schon vor mehr als 1000 Jahren einen globalen Handel gab.

Silberfund in Mecklenburg-Vorpommern.
Silberfund in Mecklenburg-Vorpommern.Foto: dpa

Einen 1200 Jahre alten Silberschatz haben Archäologen in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt. Die Forscher bargen 82 Münzen und Münzfragmente sowie einen Armreif und drei Silberbarrenstücke in der Nähe von Anklam. Die Münzen stammen aus dem arabischen Raum, wo sie zwischen dem 7. und 9. Jahrhundert geprägt wurden, wie der Historiker Fred Ruchhöft von der Universität Greifswald sagte.

Der außergewöhnliche Fund zeige, dass es bereits vor mehr als 1000 Jahren einen globalen Handel gab. Die Münzen könnten über slawische oder arabische Handelsreisende oder über die Wikinger in slawische Hände gelangt sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben