• Milliarden für Bildung und Forschung: Frisches Geld – doch meist für alte Programme

Milliarden für Bildung und Forschung : Frisches Geld – doch meist für alte Programme

von

Neun Milliarden Euro mehr will die Bundesregierung über die Legislaturperiode für Bildung und Forschung ausgeben. So steht es im Koalitionsvertrag. Für die Forschung sollen davon drei Milliarden zusätzlich fließen. Die größten Anteile sind für die Fortsetzung des Pakts für Forschung, die Fortenwicklung der Exzellenzinitiative und für den Overhead vorgesehen. Von den sechs Milliarden für Bildung sollen insgesamt 450 Millionen Euro in Kitas fließen. Für die Fortsetzung des Hochschulpakts sind 1,37 Milliarden Euro vorgesehen, für die Bafög-Erhöhung im Herbst 2016 weitere 644 Millionen. Die Übernahme des Baföganteils der Länder ab 2015 kostet den Bund 3,5 Milliarden Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben