Wissen : MISSTRAUEN

Menschen, die an solche Verschwörungstheorien glauben, kritisieren eher die offizielle Erklärung eines Ereignisses, als dass sie Beweise für ihre eigene Theorie anführen. Es sei „eher ein Nicht-Glauben als ein positiver Glaube“, sagen Psychologen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar