NACHFOLGERMODELL : Das Satelliten-Tandem sieht stereo

Der Nachfolger steht schon fest: Terrasar-X2

TerraSar-X soll insgesamt fünf Jahre lang Daten aus dem All liefern. Der Nachfolgesatellit TerraSar-X2 ist bereits in Planung und soll 2011 startbereit sein. Schon im März 2009 soll außerdem mit TanDem-X ein zweiter Satellit TerraSar-X ergänzen. TanDem-X soll TerraSar-X in einem Abstand von 500 Metern bis zwei Kilometern folgen. So wie der Mensch mit zwei Augen räumlich sehen kann, ermöglichen auch die parallelen Messungen von zwei Satelliten die Herstellung stereoskopischer Karten von der Erdoberfläche. Auf diese Weise soll das Satelliten-Tandem gemeinsam ein Höhenmodell der gesamten Erde mit bislang unerreichter Auflösung erstellen. Innerhalb von nur drei Jahren soll hierfür die gesamte Landfläche der Erde – 150 Millionen Quadratkilometer – mit einer Auflösung von zwölf Metern und einer Höhengenauigkeit von besser als zwei Metern vermessen werden. Bisher existieren nur regionale Höhenmodelle, die wie ein Puzzle aneinandergefügt werden müssen. kay

0 Kommentare

Neuester Kommentar