NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Wirtschaftsverbände wollen

mehr Eigenständigkeit für Schulen

Die deutschen Wirtschaftsverbände fordern die Einführung einer leistungsorientierten Besoldung für Lehrer. Die Politik müsse zudem den Schulen endlich Budget- und Personalhoheit geben, hieß es in einem am Mittwoch in Stuttgart veröffentlichten Positionspapier des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Die selbstständige Schule sei zwar mittlerweile politischer Konsens, aber noch lange nicht Realität, beklagte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt in Stuttgart. Nach wie vor hätten Schulleitungen nicht die Verantwortung für Budget und Personal. Ohne mehr Selbstständigkeit werde es schwer, die dringend notwendigen Qualitätsverbesserungen bei Schulleistungen und Ausbildungsreife zu erreichen. „Schulen brauchen mehr eigene Handlungsmöglichkeiten, und es müssen auch finanzielle Anreize für Schulen und Lehrer geschaffen werden“, sagte Hundt. Damit werde auch der Lehrerberuf aufgewertet. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar