NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Martin Gardner gestorben



Er hat mehr als 70 Bücher geschrieben, dazu unzählige Artikel für Zeitungen und Zeitschriften. Der Amerikaner Martin Gardner war einer der einflussreichsten Wissenschaftsjournalisten des 20. Jahrhunderts. Gardner war nicht nur populärwissenschaftlicher Autor, sondern setzte sich auch kritisch mit Pseudowissenschaft und New Age auseinander und war einer der einflussreichsten Vordenker der Skeptiker-Bewegung. In Deutschland bekannt wurde Gardner, der Philosophie bei Rudolf Carnap studiert hatte, vor allem durch seine kurzweiligen Bücher über Mathematik. Sie dürften so manchen Abiturienten ermutigt haben, es mit diesem Fach aufzunehmen. Am Sonnabend ist Gardner nach kurzem Leiden in Norman (US-Bundesstaat Oklahoma) im Alter von 95 Jahren gestorben. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar