NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Studentenvertreter protestieren gegen Zustände im Grimm-Zentrum

Die Landes-Asten-Konferenz Berlin (LAK) hat sich „für einen gleichberechtigten und barrierefreien Zugang zur Nutzung des Grimm-Zentrums“ ausgesprochen. Architektonische Mängel führten weiterhin zu einem Ausschluss von Nutzergruppen, so seien Zugangsbarrieren nicht aufgehoben worden. Die Studierendenvertreter protestieren auch gegen die geplanten Platzreservierungen für HU-Mitglieder, die die Universität in ihrer überfüllten Zentralbibliothek in Mitte wie berichtet verhängen will. Tsp

Lehrer streiken in Schleswig-Holstein

Aus Protest gegen den von der Landesregierung angekündigten Abbau von 3700 Lehrerstellen bis 2020 und eine erweiterte Arbeitszeit sind am Donnerstag in Schleswig-Holstein rund 3500 Pädagogen nach der dritten Schulstunde in den Streik getreten. Erstmals beteiligten sich auch viele verbeamtete Lehrer an dem Ausstand. Das Bildungsministerium in Kiel sprach von einer illegalen Aktion und drohte mit Gehaltsabzug sowie Eintragungen in die Personalakte. Die den Streik initiierende GEW berief sich dagegen auf EU-Rechtssprechung, die demnach auch Beamten diese Protestform erlaube. dhan



Mars-Experiment in Moskau gestartet

Einen 520 Tage langen Ausflug zum Mars simulieren seit Donnerstag sechs „Raumfahrer“ in Moskau. Im Institut für biomedizinische Forschung schloss sich hinter den Männern aus Russland, China, Frankreich und Italien die Luke der nachgebauten Raumkapsel. In knapp eineinhalb Jahren sollen mehr als 100 Experimente durchgeführt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar