NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mehr religiöse Schulen in Australien



Die Zahl der religiösen Schulen in Australien hat deutlich zugenommen. Das geht aus einer jetzt in Sydney veröffentlichten Studie hervor. Danach sind islamische und freikirchliche Privatschulen am stärksten gewachsen. Bei der Entscheidung der Eltern für eine Privatschule spiele die Religion nur eine untergeordnete Rolle, erklärte das „Center for Independent Studies“. Wichtiger seien ihnen Disziplin, Qualität der Ausbildung und Vorbereitung auf das Leben. Insgesamt besuchen gut eine Million der insgesamt 3,4 Millionen australischen Schüler religiöse Schulen. 2006 waren 21 Prozent aller muslimischen Schüler an islamischen Privatschulen angemeldet; zehn Jahre zuvor waren es noch neun Prozent. Die Anmeldungen in freikirchlichen Schulen hätten zwischen 1998 und 2006 sogar um 235 Prozent zugenommen. KNA

Max-Planck-Forscher: Amazonaswald macht seinen Regen selbst

Aerosolpartikel, an denen sich in der Atmosphäre Wolken und Niederschlag bilden, bestehen im Amazonasgebiet zur Regenzeit hauptsächlich aus organischen Substanzen. Und die setzt der Wald selbst frei. Das haben Forscher des Max-Planck- Instituts für Chemie in Mainz nachgewiesen. Sie können dadurch auf die Funktionsweise des Ökosystems schließen: Der hohe Gehalt organischer Substanzen weist darauf hin, dass das Amazonasgebiet während der Regenzeit einen weitgehend geschlossenen Bioreaktor darstellt. Die Ergebnisse könnten auch helfen, genauere Klimamodelle aufzustellen. Mit ihrer Hilfe ließe sich analysieren, wie der Mensch die Wolken- und Niederschlagsbildung beeinflusst, schreiben die Forscher in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Science“. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar