NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hochschulverband schlägt Gesetz

für Qualitätssicherung vor

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat einen Vorschlag zur Neuordnung der Akkreditierung neuer Studiengänge vorgelegt – und schlägt einen Text für Landesgesetze vor. „Die Hochschulen verantworten die Qualität ihrer Studiengänge“, lautet der Kernsatz. Unter den Kriterien für die interne Akkreditierung sind Studierbarkeit und studentische Mobilität. Referate zur Qualitätssicherung sollten an die Landesministerien berichten, aber autonom sein. Bislang befinden der Akkreditierungsrat und Agenturen über neue Studiengänge – aus der Sicht der Hochschulen ein langwieriges und zu teures Verfahren. Der Rat könne aufgelöst werden, die Agenturen sollen die Hochschulen künftig nur noch beraten, erklärt der DHV. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben