NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bund fördert MIT-Forscher,

die mit Deutschland kooperieren



Das Bundesforschungsministerium (BMBF) schafft einen Anreiz für Wissenschaftler des Massachusetts Institut of Technology (MIT) mit deutschen Kollegen zu kooperieren. In den kommenden fünf Jahren stehen 500 000 Euro für Workshop- und Reisekosten zur Verfügung, erklärte das BMBF am Donnerstag. Die Zuschüsse könnten ab 2011 von MIT-Forschern beantragt werden, die gemeinsame Projekte mit deutschen Hochschulen und Instituten planen. -ry

Neue Vizepräsidentin für Potsdam

Die Psycholinguistin Ria de Bleser wird an der Universität Potsdam das neu geschaffene Amt der Vizepräsidentin für Internationales und Strategieentwicklung übernehmen. De Bleser, die Dekanin der Humanwissenschaftlichen Fakultät, wurde jetzt vom Akademischen Senat gewählt, teilte die Universität mit. tiw

Arbeitgeber sagen Ja zum Bachelor, fordern aber mehr Wahlfreiheit

Unternehmer haben sich am Donnerstag in Berlin erneut zur Bologna-Reform bekannt. Auf Einladung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und des Stifterverbandes haben Personalmanager die nunmehr vierte „Bachelor-Welcome-Erklärung“ unterzeichnet. Bachelorabsolventen seien für die Unternehmen attraktive Mitarbeiter, hieß es. Erfreulich sei, dass das Durchschnittsalter der Absolventen gesunken ist. Kritisch sehen die Unternehmen jedoch die teilweise eingeschränkte Wahlfreiheit und Eigenverantwortung der Studierenden, erklärte der Stifterverband. Einzelne Unis sähen im Master zudem den „Regelabschluss“ und hätten den Bachelor nicht als eigenständigen berufsqualifizierenden Studiengang gestaltet. -ry

Indien zahlt Viadrina Ayurveda-Prof

Die indische Regierung finanziert der Europa-Uni Viadrina in Frankfurt (Oder) eine Gastprofessur für Ayurveda. Die Professur soll 2011 eingerichtet werden und zunächst auf fünf Jahre befristet sein. Das teilt die Uni mit. Die Professur werde am Institut für Transkulturelle Gesundheitswissenschaften bei den Kulturwissenschaften angesiedelt. Der Inhaber der Professur wird von Vertretern der Gujarat Ayurved University, der Viadrina und der indischen Regierung ausgewählt. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben