NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Studienplätze: SPD wirft Schavan „Verschiebebahnhof“ vor

Die SPD-Fraktion im Bundestag wirft Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) vor, sich mit einem „Verschiebebahnhof“ durch den neuen Studierendenandrang „durchmogeln“ zu wollen. Schavan hatte in der Haushaltsdebatte am Donnerstag vorgeschlagen, die Bundesländer könnten Geld, das im Hochschulpakt eigentlich für neue Studienplätze in den Jahren 2012 und 2013 vorgesehen ist, bereits 2011 in Anspruch nehmen. Im Jahr 2013 könne man dann über die Notwendigkeiten in den beiden Folgejahren reden. In Deutschland wird die Zahl der Studierenden im kommenden Jahr durch die Aussetzung der Wehrpflicht zusätzlich ansteigen. Swen Schulz, der stellvertretende bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, forderte vom Bund als Verursacher der neuen Situation zusätzliche Mittel. Die Hochschulen bräuchten „Planungssicherheit“. Tsp/dpa

Mathe-Adventskalender im Internet

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Online-Adventskalender des DFG-Forschungszentrums Matheon und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Neben täglichen Aufgaben für Schüler der Oberstufe sowie der Klassen 7 bis 9 gibt es nun auch einen Kalender für die Klassenstufen 4 bis 6. Am Mittwoch öffnen die ersten Türchen mit Knobelaufgaben, eine Registrierung ist bereits jetzt möglich. Zu gewinnen gibt es zahlreiche Preise wie zum Beispiel Laptops, Spiele und Bücher. nes

Der Adventskalender im Internet: www.mathekalender.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben