NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Studie: Zu viele Schulabbrecher

Nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung brechen in Ostdeutschland weiterhin mehr Jugendliche die Schule ab als im Westen. Bundesweit ging die Zahl der Abbrecher 2009 im Vergleich zum Vorjahr zwar leicht um 6600 zurück. Jedoch sei die Zahl von 58 400 Schulabbrechern weiterhin besorgniserregend. Bundesweit variiert der Anteil der Jugendlichen, die ohne Hauptschulabschluss abgehen, von 5,7 Prozent in Baden-Württemberg bis zu 14,1 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern, 2008 waren es noch 17,9. Die Quote in Ostdeutschland liegt jedoch durchweg bei 11 Prozent und mehr. Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Bernd Althusmann (CDU), forderte einen praxisnahen Unterricht vor allem in Hauptschulbildungsgängen. dpa

Volker Schlöndorff liest Max Planck

Nur wenige Forscher haben die moderne Physik so geprägt wie Max Planck. Die Urania widmet ihm deshalb einen Abend. Aus seinen Texten und Briefen liest der Regisseur Volker Schlöndorff, der Berliner Wissenschaftshistoriker Dieter Hoffmann präsentiert und kommentiert Filmdokumente. Beginn: morgen um 19.30 Uhr, An der Urania 17, 10787 Berlin-Schöneberg.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben