NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Schädliche Reparatur nach Infarkt



Ein bestimmtes Eiweiß nimmt eine Schlüsselrolle bei nachteiligen Veränderungen nach einem Herzinfarkt ein. Das Protein namens fn-EDA ist an der Neugestaltung des Herzens beteiligt und daran, entstandene Schäden auszubessern, richtet dabei aber mehr Schaden als Nutzen an. Bei genetisch veränderten Mäusen, denen die Information für fn-EDA fehlt, wird das Herz weniger geschädigt als bei gewöhnlichen Artgenossen, berichten niederländische Forscher im Fachblatt „Circulation Research“. wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben