NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Novemberkinder leben länger

Ausgerechnet Menschen, die im trüben Monat November geboren sind, werden älter als alle anderen. Das zeigen Daten von mehr als sechs Millionen Herz-Kreislauf-Todesfällen die an der Universität Greifswald analysiert wurden. Demnach werden im November geborene Frauen im Durchschnitt 7,3 Monate älter als Frauen, die im Mai zur Welt kamen. Bei Männern betrug der Unterschied sogar 11,7 Monate, schreiben die Forscher im „Journal of the American College of Cardiology“. Ein Vergleich von Daten aller Todesursachen zeigte eine ähnliche Kurve. Warum das so ist, darüber könne man nur spekulieren, sagte Thorsten Reffelmann. Denkbare Einflüsse seien etwa Sonnenlichtexposition in den ersten Monaten oder Ernährungsgewohnheiten in der Schwangerschaft.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben