NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Umfrage: Jeder dritte Student kann sich Prostitution als Job vorstellen

Jeder dritte Studierende in Berlin kann sich vorstellen, sein Studium mit Prostitution zu finanzieren. Das geht aus einer Umfrage des „Studienkollegs zu Berlin“ hervor. Befragt wurden in Berlin, Paris und Kiew 3600 Studentinnen und Studenten zu ihrer Einstellung zur Prostitution. Der Schwerpunkt lag mit 3200 Befragten in Berlin. Die Bereitschaft war in Paris (29,2 Prozent) und Kiew (18,5 Prozent) geringer. Tatsächlich aktiv im Rotlichtmilieu seien in Berlin drei Prozent der Studierenden. Das Studienkolleg ist eine Initiative der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Hertie-Stiftung. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben