NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Akademiepräsident Stock: „Solidarpakt für Bildung verlängern“

Der Solidarpakt sollte verlängert werden, um Investitionen in Bildung, Wissenschaft und Forschung zu ermöglichen. Das hat der Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Günter Stock, am Sonnabend beim Leibniztag 2011 der Akademie gefordert. Solidarität müsse die Gesellschaft „gerade mit den nachwachsenden Generationen“ zeigen, sagte Stock. Zusätzliches Geld sollte in die gesamte Bildungskette von der Kita bis zu den Hochschulen fließen. Bei der Veranstaltung im Konzerthaus am Gendarmenmarkt wurden Fotis C. Kafatos und Ernst-Ludwig Winnacker für ihre besonderen Verdienste beim Aufbau des European Research Council mit der Leibniz-Medaille geehrt. Den mit 30 000 Euro dotierten Akademiepreis erhielt der Philosoph und Historiker Martin Muslow für seine Studien, die der Aufklärung als Radikalisierungsprozess gewidmet sind. -ry

Bund fördert Bildungsforschung

an der FU

Wie wirken sich Vergleichsarbeiten, Schulprogramme oder Schulinspektionen auf die Qualität von Schule und Unterricht aus? Das soll eine neue Koordinierungsstelle am Arbeitsbereich Schulpädagogik der Freien Universität untersuchen, die jetzt mit Mitteln des Bundesbildungsministeriums eingerichtet wurde. Sie werde bundesweite Forschungen zur Verbesserung der Qualität im Bildungswesen koordinieren, hieß es. Geleitet wird die Stelle von Felicitas Thiel, FU-Professorin für Schulentwicklungsforschung, und Bildungsforscher Hans Anand Pant von der Humboldt-Universität. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben