NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

McAllister spricht sich für „Deutschland-Abitur“ aus

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister will eine bundesweit einheitliche Hochschulreife. Man könne dies auch „Deutschland-Abitur“ nennen, sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Er forderte weniger Kleinstaaterei im Bildungswesen. „Mit der föderalen Bildungsvielfalt haben wir es übertrieben, sie darf nicht zum Mobilitätshindernis werden.“ Der Ministerpräsident unterstützt zugleich das neue Bildungskonzept der Union mit der empfohlenen Zusammenlegung von Haupt- und Realschulen. „Bei uns in Niedersachsen werden wir in zehn Jahren mehr als 20 Prozent, in einzelnen Kreisen gar bis zu 40 Prozent weniger Schüler haben. Der demografische Wandel zwingt uns also zum Handeln.“ Für Niedersachsen kündigte McAllister einen Modellversuch an, in dem Kitas und Grundschulen unter einem Dach verzahnt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar