NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Unionsfraktion: Charité-Fusion gut, aber kein „Präjudiz“

Albert Rupprecht, der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, hält die geplante Fusion von Charité und MDC in der Forschung für „zukunftsweisend“. Sie sei aber „kein Präjudiz für die Zeit nach der Exzellenzinitiative“. Die Fraktion wolle erst die Stellungnahme des Wissenschaftsrats im Jahr 2013 abwarten „und dann über notwendige Maßnahmen für die Zeit nach der Exzellenzinitiative insgesamt entscheiden“. Generell verdiene Bayerns Vorschlag zu einer Verfassungsänderung Beachtung. Danach solle dem Bund auch die institutionelle Förderung der Hochschulen erlaubt sein. Der Plan für die Charité werde „Mehrwert zum Wohle der Patienten“ bringen. Berlin müsse sich jetzt „klar zu einem zusätzlichem Engagement für die Forschung an der Charité bekennen“. akü

Berichtigung

In der Ausgabe vom Donnerstag berichteten wir, dass das Isolationsexperiment „Mars500“ gestern zu Ende gehen sollte. Tatsächlich endet es am heutigen Freitag. Wir bitten um Entschuldigung. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar