NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zu viel Vitamin E könnte schädlich für die Knochen sein



Vitamin E ist nicht nur ein wirksames Antioxidans, das die Zellen vor Schäden schützt. Es hat auch einen bisher unbekannten Einfluss auf die Regulation der Knochendichte, berichten japanische Mediziner. Bei genetisch veränderten Mäusen, die das Vitamin nicht mehr verwerten konnten, erhöhte sich die Rate der Knochenbildung und die Gesamtknochenmasse nahm zu. Umgekehrt wurde verstärkt Knochensubstanz abgebaut, wenn normale Tiere Vitamin E als Nahrungszusatz erhielten. Möglicherweise könnten auch die mit gängigen Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommenen Mengen an Vitamin E für das menschliche Skelett schädlich sein, warnen deshalb die Wissenschaftler im Fachjournal „Nature Medicine“. Im Hinblick auf die verbreitete Einnahme von Vitamin-E-Präparaten sei eine größere kontrollierte Studie wünschenswert, die den Einfluss von alpha-Tocopherol auf menschliche Knochen untersucht, schreiben Shu Takeda von der Keio University in Tokio und Kollegen. wsa

0 Kommentare

Neuester Kommentar