NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Minikraftwerk könnte Strom

für Herzschrittmacher liefern



Jedes Jahr werden allein in Deutschland etwa 70 000 Herzschrittmacher implantiert. Obwohl sie wenig Strom benötigen, muss ihre Batterie nach einigen Jahren bei einer kleinen Operation gewechselt werden. Künftig könnte ein implantiertes Kraftwerk, das die Bewegungen von Herzschlag und Atmung in Strom wandeln kann, einen langlebigen Akku aufladen und so erneute Eingriffe überflüssig machen. Das Konzept für ein solches Herzschlag-Kraftwerk präsentieren Wissenschaftler um Amin Karami von der Universität von Michigan in der Fachzeitschrift „Applied Physics Letters“. Es basiert auf piezoelektrischen Modulen. Diese wandeln die mechanischen Bewegungen von Herzschlag und Atmung in elektrischen Strom um. wsa

Fossilfunde füllen Jahrmillionen-Lücke im Erdaltertum

Lange rätselten Paläontologen über eine Millionen Jahre umspannende Fundlücke – im südlichen Schottland entdeckte Fossilien haben sie nun weiter geschlossen. Die fossilienarme Zeit vor etwa 365 bis 359 Millionen Jahren werde als „Romer-Lücke“ bezeichnet und habe ursprünglich sogar 30 Millionen Jahre umfasst, schreiben britische Forscher im Fachjournal „PNAS“. Die nun datierten Fossilien zeigten, dass die Lücke auf einem Mangel an Fundstücken beruhte, nicht aber auf einem Mangel an Tieren zu jener Zeit. Das Team um Jennifer Clack von der Universität von Southhampton berichtet von Überresten von Tieren, die sowohl marines als auch terrestrisches Leben repräsentieren. Mit ihnen lasse sich die bisherige Lücke zwischen hauptsächlich im Wasser lebenden Tetrapoden des Devon mit vielen primitiven Merkmalen und späteren, landlebenden Tetrapoden mit Merkmalen moderner vierbeiniger Tiere füllen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar