NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

7000 neue Professuren gefordert

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) fordert 7000 neue Professuren für die Universitäten. Nur so könnten Bund und Ländern die Qualität in Forschung und Lehre sichern und die Attraktivität der Wissenschaft als Beruf sichern, erklärte DHV-Präsident Bernhard Kempen am Dienstag anlässlich der Jahresversammlung in Hannover. Allein um das Betreuungsverhältnis von 60 Studierenden pro Professor zu halten, müsse die Zahl von heute 25 000 Professuren an Unis angesichts der weiter steigenden Erstsemesterzahlen um 7000 erhöht werden. Zudem solle Wissenschaftlern, die etwa in der Exzellenzinitiative nur befristete Stellen haben, eine sichere Perspektive geboten werden. -ry

Berliner Medizinhistoriker erhält Millionenförderung der EU

Der Medizinhistoriker Volker Hess von der Charité erhält ein mit 2,5 Millionen Euro dotiertes Stipendium des Europäischen Forschungsrats. Hess werde für ein Projekt ausgezeichnet, in dem er die Funktion und Bedeutung verschiedener Formen des Schreibens für die Herausbildung medizinischen Wissens analysieren wolle, teilt die Charité mit. Auch sollen Unterschiede der medizinischen Dokumentation in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich untersucht werden. Es solle so eine Kulturgeschichte entstehen, wie vom 16. bis zum 20. Jahrhundert medizinisches Wissen in Europa weitergegeben wurde. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben