NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

GEW will bundesweiten Lehrer-Tarifvertrag



Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert einen bundeseinheitlichen Tarifvertrag für die 200 000 angestellten Lehrer. „Mit der Bezahlung nach Gutsherrenart in den Bundesländern muss Schluss sein“, sagte GEW-Vorstandsmitglied Ilse Schaad. Je nach Bundesland und Schulform klaffen bei der Bezahlung der akademisch vollausgebildeten angestellten Lehrkräfte Gehaltsunterschiede zwischen 850 Euro und 1200 Euro monatlich. dpa

Klimawandel verändert Gebirgsflora

Als Folge des Klimawandels muss die europäische Gebirgsflora enger zusammenrücken. Das belegt eine im Fachblatt „Science“ veröffentlichte Untersuchung unter Federführung österreichischer Forscher. Binnen weniger Jahre haben demnach zahlreiche Pflanzen ihr Verbreitungsgebiet in größere Höhenlagen ausgedehnt. Während dies in Mittel- und Nordeuropa zu einem Anstieg der Artenzahl auf den Gipfeln geführt hat, ist im Mittelmeerraum ein Verlust zu beobachten. „Der Rückgang auf den Gipfeln im Süden Europas ist besonders beunruhigend, weil die Gebirge im Mittelmeergebiet eine einzigartige Pflanzenwelt beherbergen“, sagt Harald Pauli von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien. JKM

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben