NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Millenium-Preis für Linux-Erfinder und Stammzellen-Pionier

Der Entwickler des freien Betriebssystems Linux, Linus Torvalds, und der Stammzellforscher Shinya Yamanaka haben den Millennium-Technologiepreis 2012 erhalten. Das Preisgeld in Höhe von 1,2 Millionen Euro gehe zu gleichen Teilen an die beiden Experten, teilte die Technische Akademie Finnland mit. Die Stiftung vergibt den Preis alle zwei Jahre. Er gilt als eine Art Nobelpreis für Technologie. Der in Finnland geborene amerikanische Staatsbürger Torvalds ist Initiator und Pionier des Open-Source-Betriebssystems Linux. Seine Arbeit habe wesentlichen Einfluss auf arbeitsteilige Softwareentwicklung sowie die Vernetzung und Offenheit des heutigen Internets gehabt, heißt es in der Erklärung der Jury. Der Mediziner Shinya Yamanaka wurde für seine Erfolge in der Stammzellenforschung geehrt. Mit Kazutoshi Takahashi hatte der Japaner Körperzellen in eine Art embryonalen Zustand zurückversetzt, sogenannte induzierte pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen). dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar