NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Historiker gegen CHE-Ranking

Die Geschichtsinstitute an den Universitäten sollen sich nicht am Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) beteiligen. Dazu fordert der Historikerverband seine Mitglieder auf. Kritisiert wird, das CHE beabsichtige wie 2009 erneut, die Daten der historischen Institute zu erfassen, obwohl der Verband dies schon damals abgelehnt habe. Das Ranking ermögliche „bestenfalls irreführende Angaben“, heißt es. Kürzlich hatte bereits die Deutsche Gesellschaft für Soziologie einen Ranking-Ausstieg empfohlen. Dem sind etliche Institute gefolgt, darunter in Berlin und in Bayern. -ry



Uni Düsseldorf: Prüfung von Schavans Dissertation braucht Zeit

Die Überprüfung des Plagiatsverdachts bei der Doktorarbeit von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) zieht sich hin. Es werde noch ein paar Monate dauern, bis die Prüfung beendet sei, sagte ein Sprecher der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf am Mittwoch. Da die Arbeit aus den frühen achtziger Jahren stamme, sei allein das Beschaffen des damals verwendeten Quellenmaterials schwierig. Der Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät der Düsseldorfer Hochschule prüft seit dem Frühjahr Vorwürfe des Internet-Blogs „Schavanplag“, nach denen die Ministerin Zitate anderer Autoren teilweise nicht ausreichend deutlich gemacht habe. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben