NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Medizinfakultäten fordern Sicherheit für Medizinstudierende vom Bund

Der Medizinische Fakultätentag (MFT) fordert das Bundesgesundheitsministerium auf, „Fehler und Unklarheiten“ in seinem Gesetzentwurf für die Reform der Medizinerausbildung zu tilgen. Studierende, die sich bereits im klinischen Studienabschnitt befänden, müssten dem Gesetzentwurf nach die neu eingeführte Famulatur nachweisen. Damit verlören sie aber ihren Bestandschutz, erklärte Heyo Kroemer, Präsident des MFT. Auch fehle eine Übergangsregelung für die mindestens zweiwöchigen Blockpraktika in der Allgemeinmedizin, die ab 1. Oktober 2013 vorgeschrieben seien. akü

Forscher konstruieren abbaubare Elektrogeräte

Elektrogeräte sollen lange halten – aber nicht immer. In der Medizin könnten Bauteile hilfreich sein, die sich nach gewisser Zeit zersetzen. Eine derartige Technik stellen jetzt Suk-Won Wang und Kollegen im Fachblatt „Science“ vor. Sie nutzten drei Materialien: Silizium, Magnesium und Seide. Ultradünne Siliziumschichten fungierten als Halbleiter. Magnesium bildete die elektrischen Leiter. Das verpackten die Forscher in Magnesiumoxid und schließlich in Seide. Ihren Angaben zufolge lösten sich die Bauteile in geringen Wassermengen oder Körperflüssigkeiten binnen Tagen vollständig auf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar