NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nichtrauchergesetze reduzieren Krankenhausaufenthalte



Gesetze zum Schutz von Nichtrauchern führen einer Studie zufolge schon kurz nach Inkrafttreten zu deutlich weniger Krankenhausaufenthalten. Setzt ein Land umfassende Rauchverbote für Arbeitsräume, Restaurants und Bars durch, werden dort bis zu einem Viertel weniger Menschen wegen Herzinfarkten, Schlaganfällen und Lungenkrankheiten in Kliniken gebracht, wie das Team um Stanton Glantz von der Universität von Kalifornien in San Francisco im Fachmagazin „Circulation“ berichtet. Die Wissenschaftler analysierten 33 Gesetze und Bestimmungen in zahlreichen Ländern der Erde, darunter Deutschland und den USA. dpa

Acht Meter hoher Tsunami traf

im sechsten Jahrhundert Genf

Schweizer Forscher haben am Grund des Genfer Sees Spuren entdeckt, die auf einen verheerenden Tsunami im sechsten Jahrhundert hinweisen. Die Funde decken sich mit historischen Berichten, wonach eine Riesenwelle damals schwere Zerstörungen am Ufer des Sees anrichtete. Dank der Spuren konnten die Forscher den Ablauf der Ereignisse rekonstruieren. Begonnen habe alles mit einem Steinschlag am Rhone-Ufer vor dem Ostende des Sees, der einen Schlammstrom auslöste. Dieser brachte das Wasser im See derart in Bewegung, dass 70 Minuten später in Genf, am anderen Ende des Sees, eine acht Meter hohe Welle über die Stadtmauern schwappte. Auch in der Zukunft seien derartige Ereignisse nicht unwahrscheinlich, mahnen Katrina Kremer von der Universität Genf und ihre Kollegen in „Nature Geoscience“. dapd

Neandertaler lernte

vom modernen Menschen

Der Neandertaler könnte sich die Kunst der Schmuckherstellung von unseren Vorfahren abgeschaut haben. Darauf deutet eine neue Datierung von rund 40 000 Jahre alten Funden aus der Grotte de Renne in Frankreich hin. Sie ist einer der wenigen Orte, an denen Schmuckstücke und Neandertaler-Fossilien nah beieinander gefunden wurden. Wie Forscher vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie berichten, sprechen die Funde dafür, dass die Neandertaler die Schmuckherstellung kennenlernten, als sie mit den ersten modernen Menschen in Kontakt kamen. Wie das Team im Fachmagazin „PNAS“ schreibt, könnten die Neandertaler durchaus Kulturtechniken und Verhaltensweisen von den Neuankömmlingen übernommen haben, bevor sie wenige Jahrtausende später endgültig ausstarben. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar