NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Elefantenbulle spricht Koreanisch



Ein Elefantenbulle im Everland-Zoo in Südkorea kann koreanische Wörter sprechen: Steckt Koshik sich den Rüssel ins Maul, bringt er Laute hervor, die denen der menschlichen Sprache so gut entsprechen, dass sie ohne Probleme verstanden werden. Damit nutze Koshik eine sowohl für Elefanten als auch insgesamt für Tiere völlig neue Technik der Tonerzeugung, berichten Forscher im Fachmagazin „Current Biology“. Sein Vokabular besteht aus fünf Äußerungen: Hallo, Sitz, Nein, Leg dich hin und Gut. Soweit die Forscher feststellen konnten, versteht Koshik aber nicht, was er sagt. Sie vermuten, dass der Bulle als Jungtier die menschlichen Laute von seinen Pflegern lernte. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben