NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mit mir stimmt jetzt alles –

die Illusion vom Ende der Geschichte

Der Mensch ändert sich stärker, als er denkt. Das ergaben mehrere Befragungen über Persönlichkeit, Werte und Vorlieben mit mit insgesamt 19 000 Teilnehmern. Im Durchschnitt erwarteten die Probanden für die kommenden zehn Jahre deutlich weniger Veränderungen als in den vergangenen zehn Jahren, berichten Forscher um Jordi Quoidbach von der Harvard-Universität im Fachmagazin „Science“. Sie nennen dieses Phänomen die „Illusion vom Ende der Geschichte“. Viele Menschen nähmen an, dass sie genau heute am Ziel ihrer persönlichen Entwicklung angekommen seien und halten ihre derzeitigen Vorlieben für kaum veränderlich. Das gelte für alle Altersgruppen. Allerdings nehmen sowohl die angegebenen als auch die vorhergesagten Änderungen ab, je älter man wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben